Was tun, wenn Sie eine Katze gefunden haben?

BEVOR Sie ein vermeindliches Fundtier bei sich aufnehmen
Nicht jede Katze, die frei herumläuft, ist ausgesetzt worden oder herrenlos. Bedenken Sie, dass es einen Menschen gibt, der vielleicht gerade verzweifelt nach der von Ihnen "gefundenen Katze" sucht!

Woran erkenne ich eine Katze in Not?
Ausgesetze oder herrenlose Katzen sind meistens ausgehungert und haben ein eher schlechtes Erscheinungsbild. D.h. können abgemagert sein, stumpfes Fell haben oder gar Verletzungen aufweisen. Tiere, die noch nicht allzu lange ohne Kontakt zu Menschen leben, versuchen teilsweise auch eindeutig Anschluss zu finden. Sie drängen ins Haus oder warten stundenlang vor fremden Haustüren. Sogenannten Wildlinge sind frei geboren und kennen keinen Menschenkontakt und versuchen diesen möglichst zu vermeiden, so dass man sich meist nur auf wenige Meter nähren kann.

Im Zweifelsfall fragen Sie die örtlichen Tierschutzorganisationen um Rat.

Was tun, wenn Sie eine Katze finden bzw. eine Katze zugelaufen ist?

(1) Informieren Sie Tierschutzorganisationen

Tierheim Oldenburg - Tel. 0441 - 50 42 93 oder Mail: tiere@tierheim-ol.de Das Tierheim ist zuständig für die Aufnahme von Fundtiere aus dem Stadtgebiet Oldenburg und aus verschiedenen umliegenden Gemeinden.
Katzenhilfe Oldenburg e.V. - Tel. 0441 - 34 824 oder Mail: info@katzenhilfe-oldenburg.de
Tierschutzverein Oldenburg - Tel. 0441 - 88 39 87 oder Mail: info@tierschutzverein-ol.de
Arche Noah e.V., Oldenburg - Tel. 0441 ­ 20 11 35
S.O.S. Samtpfotenhilfe Nordwest - Tel. 0441-36 18 99 85 oder Mail: info@sos-samtpfoten-nordwest.de
Tierschutzverein Wesermarsch - Tel. 04731 - 23 226
Tierheim Sedelsberg (Friesoythe) - Tel. 04492 - 443

Nutzen Sie zusätzlich auch die kostenlosen Verteiler folgender Organisationen, die viele Tierschutzvereine erreichen:

Katzensuchdienst - www.katzensuchdienst.de
Herr Richter hat den Suchdienst wieder aufgenommen. :-)

Pfotensuche.de - www.pfotensuche.de
Bundesweites Portal für vermisste und gefundene Tiere mit Mailverteiler an Tierschutzorganisationen.
TASSO - www.tiernotruf.org / Tel. (06190) 937 300 oder Fax (06190) 937 300
Eines der beiden zentralen großen Haustierregister in Deutschland. 24-Stunden Notfalltelefon. TASSO
Deutsches Haustierregister des Dt. Tierschutzbundes - Tel. 01805 - 23 14 14 oder www.deutsches-haustierregister.de

(2) Schauen Sie nach Tätowierung oder Mikrochip
Sehen Sie nach, ob die Katze eine Tätowierung in den Innenseiten der Ohren hat. Katzen, die sich gegen das Nachsehen wehren oder deren Tätowierung schlecht leserlich ist, bringen zum Tierarzt, der Ihnen helfen wird.

Bitten Sie einen Tierarzt die Katze auf einen Mikrochip hin zu untersuchen. Dieser ist nur mit einem Spezialgerät zu lesen.

Stehen Tätowierungsnummer bzw. Chipnummer fest, können die Besitzer über einen Anruf bei TASSO und dem Deutschen Haustierregister (Kontaktdaten s. oben) ausfindig gemacht werden, wenn das Tier bei diesen Stellen registriert ist.

Ist die Katze dort nicht registriert, so kann in den meisten Fällen über die Tätowierung der behandelnde Tierarzt ausfindig gemacht werden. Dort wird man Ihnen Angaben zum Besitzer machen können. Die Rückverfolgung eines nicht registrierten Mikrochips ist leider nahezu umöglich.

(3) Informieren Sie Nachbarn und andere Mitbürger
Hängen Sie Zettel bei Supermärkten, Kiosken, bei Tierärzten und an Bäumen auf. Achten Sie dabei auch auf "Katze entlaufen"-Zettel!

Inserieren Sie im Dienstagsanzeiger NWZ. Anzeigenannahmeschluss ist jeweils freitags um 18.00 Uhr. Tel: 01802 - 99 88 44 (6 cent je Gespräch) oder direkt im Verlagshaus in der Peterstraße. Inserieren Sie bitte mehrmals!!! Achten Sie bitte auch auf Anzeigen mit entlaufenen Tieren und denken Sie daran, dass die Halter des Fundtieres ihre Katze evtl. anders beschreiben (z.B. "grauweiß" statt "graugetigert mit weiß").

Auch wenn Sie "Ihr" Fundtier sehr mögen und womöglich schon Geld (Tierarztkosten, Futter, Zubehör) investiert haben - denken Sie bitte daran den Fund dem Tierheim und anderen Tierschutzorganisatioen zu melden.
Vielleicht wartet jemand sehnsüchtig auf sein Tier und macht sich große Sorgen!