Was tun, wenn die Katze vermisst wird?

BEVOR die Katze verschwindet
Beugen Sie dem Verschwinden Ihres Tieres vor:

- Lassen Sie Ihre Katze nachts nicht raus.
Gerade nachts werden Katzen durch rücksichtslose, rasende Autofahrer angefahren und quälen sich womöglich schwer verletzt bis sie gefunden werden. Auch Tierfänger gehen mit Vorliebe in der Dunkelheit auf Tour.
-

Lassen Sie Ihre Katze tätowieren oder chippen und registrieren.
Die Kennzeichnung mittel Tätowierung oder Mikrochip wird vom Tierarzt vorgenommen. Sie ist wie ein "Autokennzeichen" für Tiere. Über den Tätowierungs-Code kann in den meisten Fällen der Haustierarzt ausfindig gemacht werden, welcher Sie dann im Falle des Auffindens Ihrer Katze verständigen wird. Der Chip nützt nur, wenn er auch registriert wird.

Die Registierung:
Die Registierung und Aufnahme in die Datenbanken der beiden großen Haustierregister ist kostenlos. Sie können die Formulare per Post schicken oder Ihr Tier online melden bei:

TASSO - www.tiernotruf.org
Deutsches Haustierregister des Dt. Tierschutzbundes - www.deutsches-haustierregister.de

- Lassen Sie Ihre Katze bzw. Ihren Kater kastrieren.
Die Kastration von Katze bzw. Kater verhindert nicht nur das Ansteigen der eh schon hohen Katzenpopulation - die Kastration ist auch eine gute Vorbeugung gegen das Streuen liebeslustiger Tiere. Auf der Suche nach einem Partner laufen sowohl Kater als auch Kätzinnen weite Strecken in fremden Revieren. Die Gefahr, auf diesen Wegen überfahren zu werden oder sonstwie zu Schaden zu kommen ist sehr groß.
- Lassen Sie Ihre Tier nicht zu früh alleine raus.
Nach einem Umzug halten Sie ihre Katze bitte 4 Wochen im Haus damit sie sich eingewöhnen kann. Manchen Tieren fällt diese Zwangspension schwer, aber denken SIE bitte daran, was Sie dem Tier ersparen, wenn so verhindert wird, daß es draußen herumirrt.
Jungkatzen oder gar Katzenkinder haben draußen alleine nichts zu suchen. Warten Sie mit dem Freigang bis die Tiere kastriert sind. Junge Katzen verlaufen sich schnell und werden nicht selten von wohlmeinenden Mitmenschen mitgenommen.

Was tun, wenn Sie Ihre Katze vermissen?

(1) Erstellen Sie einen Steckbrief Ihres Tieres
Machen Sie sich eine Liste mit Angaben zum Tier, um die Identifizierung der Katze zu erleichtern. Je präziser die Angaben, desto besser!

- Name
- Alter
- Geschlecht
- Fellfarbe und Felllänge
- Rasse
- Tätowierungsnummer bzw. Chipnummer
- besondere Kennzeichen (z.B. Riß im Ohr, besondere Fellzeichnung etc.)
- Charaktereigenschaften (z.B. scheu, zutraulich, kinderfreundlich, fährt gerne Auto etc.)
- Wo und Wann ist die Katze verschwunden? Gab es besondere Umstände (z.B. gerade umgezogen)

Hinweis zur Angabe von Farben: Die meisten Menschen können mit den im Bereich Rassekatzen gebräuchlichen Farbbezeichnungen wie etwa "tabby" oder "tortie" nichts anfangen. Verwenden Sie lieber bekanntere Wendungen wie "getigert" oder "schildpatt" bzw. "dreifarbig".

(2) Informieren Sie Tierschutzorganisationen
Für Oldenburg informieren Sie bitte:

Tierheim Oldenburg - Mail: tiere@tierheim-ol.de Wichtig: Bitte schauen Sie auch persönlich im Tierheim vorbei, um sicher zu gehen, dass Ihre Katze nicht bereits dort abgegeben wurde.
Katzenhilfe Oldenburg e.V. - Tel. 0441 - 34 824 oder Mail: info@katzenhilfe-oldenburg.de
Arche Noah e.V., Oldenburg - Tel. 0441 ­ 20 11 35
S.O.S. Samtpfotenhilfe Nordwest - Tel. 0441-36 18 99 85 oder Mail: info@sos-samtpfoten-nordwest.de
Tierschutzverein Oldenburg - Tel. 0441 - 88 39 87 oder Mail: info@tierschutzverein-ol.de

Für das Oldenburger Umland wenden Sie sich bitte an:

Tierschutzverein Ammerland - Tel. 04488 - 52 38 13 oder Mail: tierschutzverein-ammerland@ewetel.net
Tierschutzverein Edewecht / De Kattenhof - Tel. 04405 - 91 79 88
Pflegestellennetz Rastede ­ Tel. 04483 ­ 930 51 52
Tierheim Sedelsberg (Friesoythe) - Tel. 04492 - 443
Tiersuchdienst Wesermarsch - Mail: tiersuchdienst-wesermarsch@ewetel.net
Tierschutzverein Wesermarsch, Tel. 04731 - 23 226
Tierschutzverein Delmenhorst, Tel. 04221 ­68 901 50
Gnadenhof Ganderkesee, Tel. 04222 ­ 946 166
Tierheim Ganderkesee (zuständig für Delmenhorst und umliegende Gemeinden), Tel. 04222 - 705 13

Bitte kontaktieren Sie auch folgende Organisationen,
da ebenfalls hier Tiere aus dem Umland aufgenommen werden könnten:

Katzenhilfe Oldenburg e.V. - Tel. 0441 - 34 824 oder Mail: info@katzenhilfe-oldenburg.de
Tierheim Oldenburg - Mail: tiere@tierheim-ol.de Wichtig: Bitte schauen Sie auch persönlich im Tierheim vorbei, um sicher zu gehen, dass Ihre Katze nicht bereits dort abgegeben wurde.
Tierschutzverein Oldenburg - Mail: info@tierschutzverein-ol.de

Nutzen Sie zusätzlich auch die kostenlosen Verteiler folgender Organisationen, die viele Tierschutzvereine erreichen:

Katzensuchdienst - www.katzensuchdienst.de
Herr Richter hat den Suchdienst wieder aufgenommen! :-)

Pfotensuche.de - www.pfotensuche.de
Bundesweites Portal für vermisste und gefundene Tiere mit Mailverteiler an Tierschutzorganisationen.
TASSO - www.tiernotruf.org / Tel. (06190) 937 300 oder Fax (06190) 937 300
Eines der beiden zentralen großen Haustierregister in Deutschland. 24-Stunden Notfalltelefon. TASSO
Deutsches Haustierregister des Dt. Tierschutzbundes - Tel. 01805 - 23 14 14 oder www.deutsches-haustierregister.de

(3) Informieren Sie Nachbarn und andere Mitbürger
Informieren Sie Ihren Haustierarzt über das Verschwinden der Katze und sagen Sie auch anderen Tierärzten bescheid. Jemand könnte Ihre Katze gefunden und dort abgegeben haben.

Suchen Sie die Lieblingsplätze ab. Manchmal verkriechen sich Katzen dort. Achten Sie auch auf Keller, Garagen, Geräteschuppen, Gartenlauben und ruhige dunkle Plätze sowie Plätze, von denen man annehmen würde, dass die Katze dort nicht rein passt.

Suchen Sie nachts. Wenn es draußen ruhig ist, hören Sie eher das Maunzen Ihrer Katze. Außerdem trauen gerade verstörte Tiere im Schutz der Dunkelheit eher aus ihrem möglichen Versteck.

Sagen Sie Ihren Nachbarn Bescheid und informieren Sie auch Kinder - gerade diese bekommen oft viel mit und könnten die vermeintlich herrenlose Katze mit nach Hause genommen haben.

Bitten Sie Postboten und Fahrer von Tiefkühldiensten (z.B. Bofrost, Heimfrost, Eismann usw.) die Augen offen zu halten.

Hängen Sie Suchzettel mit einem aktuellen Photo der Katze bei Supermärkten, Kiosken, bei Tierärzten und an Bäumen auf. Achten Sie dabei auch auf "Katze gefunden" bzw. "Katze zugelaufen" Zettel!

Inserieren Sie im Dienstagsanzeiger NWZ. Anzeigenannahmeschluß ist jeweils freitags um 18.00 Uhr. Tel: 01802 - 99 88 44 (6 cent je Gespräch) oder direkt im Verlagshaus in der Peterstraße. Inserieren Sie bitte mehrmals!!! Achten Sie bitte auch auf Anzeigen mit gefundenen Tieren und denken Sie daran, daß etwaige Finder Ihre Katze evtl. anders beschreiben (z.B. "grauweiß" statt "graugetigert mit weiß").