Unsere Patenkatzen

Liebe Katzenfreunde,
mit einer monatlichen Patenspende unterstützen Sie besonders benachteiligte Katzen. Diese Samtpfoten sind meist schon älter oder haben eine Behinderung oder ein chronisches Leiden oder brauchen etwas länger, ehe sie auf Menschen zugehen.

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie es, dass Ihr Patentier auf seiner Pflegestelle versorgt wird, bis sich vielleicht doch noch ein passendes Zuhause findet, denn auch die meisten unserer Sorgenkinder stehen zur Vermittlung.

Als Pate erhalten Sie eine Patenschaftsurkunde sowie Neuigkeiten zu Ihrem Patentier. Weitere Informationen gibt Ihnen gerne Frau Dirks, Tel. 0441 / 34 824 oder Fr. Holzapfel, info@katzenhilfe-oldenburg.de

Wie werde ich Pate?
Wenn Sie auf dieser Seite "Ihr" Patentier entdeckt haben, richten Sie bitte einen Dauerauftrag ein oder überweisen Sie Ihre monatliche Patenspende auf unserer Konto. Bitte geben Sie als Verwendungszweck an "Patenbeitrag für ..." zusammen mit dem Namen der Katze. Lassen Sie uns bitte wissen, wie wir Sie erreichen können. So können wir Sie über Ihre Patenkatze auf dem Laufenden halten.

Die Höhe der Patenschaftsspende bestimmen Sie selbst. Die Patenschaft können Sie jederzeit beenden. Sie endet ansonsten mit der Vermittlung der Katze oder wenn diese sterben sollte.

Unser Konto:
Katzenhilfe Oldenburg e.V.
Oldenburgische Landesbank
IBAN: DE58 2802 0050 1147 6124 00

BIC: OLBODEH2XXX

Verwendungszweck: Patenschaft für & Name der Katze


chloe mucky

Chloe (geb. ca. 2016) kam zuerst zu uns und zwar als scheue Katze, die auf Grund von schwerem, nicht behandelten Katzenschnupfen beide Augen verloren hatte. Sie brauchte eine lange Zeit, um sich an die neue Situation und Menschen zu gewöhnen. Doch inzwischen taut sie immer weiter auf und schmust zwischendurch sogar auf dem Schoß. Dennoch braucht sie weiterhin Zeit, damit sie ihre Angst komplett ablegen und die glückliche, verspielte Katze sein kann, welche ab und zu aus ihr herauskommt.

Bei ihr wurde nun eosinophisel Granulom diagnostiziert. Chloe bleibt nun auf ihrer Pflegestelle und sucht Paten für Futter und Tierarztkosten.

Wir haben noch ein paar weitere Fotos, welche Chloe und auch Nicki (der erfolgreich vermittelt wurde) beim Spielen zeigen. Sie finden die Bilder hier.

Mucky, Muckelmann, oller Esel....

Den stattlichen Kater haben wir Mitte 2018 aufgenommen. Sein Halter hat ihn schweren Herzens abgegeben, nachdem sich herausstellte, dass Mucky an Diabetes erkrankt ist und er die Behandlung aus beruflichen Gründen nicht gewährleisten konnte. Da Mucky zudem eine schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung hatte, war sein Zustand, als wir ihn aufnahmen, mehr als kritisch.

Heute geht es dem Muckelmann wieder sehr gut, nur sein Diabetes hält sich hartnäckig. Die Pflegestelle hat sich an die nicht sehr einfache Aufgabe mittlerweile gewöhnt, aber an eine Vermittlung ist noch nicht zu denken.

Mucky ist nun auch bei den Vermittlungskatzen gelistet. :-)


tessi

Snoopy ist schon seit vielen Jahren in unserer Obhut. Er ist Fremden gegenüber sehr zurückhaltend, was eine Vermittlung erschwert.

Tessi hat 5 Jahre auf ein liebevolles Zuhause gewartet. Zum Wohle der kleinen
schüchternen "Maus" hat die Pflegestelle sich entschlossen Tessi ein dauerhaftes Zuhause zu schenken. Sie braucht aufgrund einer chronischen Zahnfleischentzündung gelegentlich Medikamente.

Wir suchen für Tessi Paten zur finanziellen Unterstützung für Medikamente, Futter bzw.Tierarztbesuche.


Tiger ist leider in den Katzenhimmel eingezogen.

Tiger wurde als Welpe zusammen mit seinem Bruder und seiner Mutter in Oldenburg-Kreyenbrück eingefangen. Die kleine Familie lebte an einer viel befahrenen Straße und konnte dort nicht bleiben. Tigers Mutter und auch der Bruder konnten problemlos vermittelt werden, nur für Tiger selbst fand sich kein Interessent, da er sehr scheu ist. Dies hat sich bis heute nicht geändert, so dass wir für den Kater Paten suchen, die es ihm ermöglichen auf seiner vertrauten Pflegestelle zu bleiben.

Rico ist leider in den Katzenhimmel eingezogen.

Kater Rico ist immer noch scheu. Sein Hinterbein musste operiert werden, wodurch eine leichte Beeinträchtigung zurückgeblieben ist. Rico wird deshalb nie schnell laufen können.

Wir suchen für diesen schönen, muskulösen Kater liebe Paten, um den Aufenthalt auf der Pflegestelle zu ermöglichen.


murkel

Murkel ist leider in den Katzenhimmel eingezogen.

Murkel (geb. ca. 2007) ist unserer Sorgenkinder mit einer besonderen Vorgeschichte. Der äußerst schmusige und anhängliche Kater hatte als Welpe Katzenschnupfen, welcher chronisch geblieben ist, für Murkel aber keine Einschränkung darstellt.

Problematischer ist, dass der Kater seither auch einen beeinträchtigten Orientierungssinn hat. In seinem alten Zuhause hat er sich draußen mehrmals verlaufen, wobei er meist nach wenigen Tagen in der Nachbarschaft wiedergefunden wurde.

Irgendwann jedoch verschwand Murkel spurlos aus seinem Zuhause in Nadorst. Über ein Jahr später wurde er in Kreyenbrück gefunden! Dank einer Tätowierung konnten die Halter ausfindig gemacht werden. Man kann nur Vermutungen darüber anstellen, wie Murkel ans andere Ende von Oldenburg gelangte.

Seine Halter waren einerseits überglücklich, dass Murkel wohlbehalten gefunden wurde, andererseits hatten sie die große Sorge, er könne erneut verschwinden und womöglich nicht wiederkommen.

Murkel kann auf seiner Pflegestelle Freigang in einem ausbruchssicheren Garten bekommen. Damit er auf dieser Stelle bleiben kann, sucht er liebe Paten.

 

x