Sie sind auf der Suche nach einer passenden Samtpfote?
Hier stellen wir Ihnen einige der über die Katzenhilfe Oldenburg e.V. zu vermittelnden Samtpfoten vor.

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Dirks, Tel. 0441 / 34 824.
Wir beraten Sie gerne und vereinbaren gerne Besuchstermine auf unserern Pflegestellen. BITTE sagen Sie Termine rechtzeitig ab, wenn Sie verhindert sind oder sich anders entschieden haben. Wir erleben es leider in letzter Zeit häufig, dass wir ohne Rückmeldung versetzt werden. Unsere Arbeit leisten wir ehrenamtlich neben unserer Berufstätigkeit und neben dem, was für unsere Familien und eigenen Katzen an Zeit benötigt wird. Sollten Sie feststellen, dass Ihnen eine Katze, die Sie besuchen, nicht zusagt, dann teilen Sie uns das bitte direkt mit. Wir sind Ihnen nicht böse. Es ist für uns enttäuschend, wenn wir erst mit Verspätung erfahren, dass eine für uns sichere Vermittlung nicht stattfindet. Denn vielleicht haben wir bereits einem anderen Interessenten Ihretwegen abgesagt. Ein offenes Wort ist uns sehr wichtig.

Alle unsere Katzen und Kater werden mit 6 Monaten kastriert und tätowiert.
Hinweis: Neuzugänge finden Sie (meistens) am Start der Seite.

Bitte überdenken Sie die Anschaffung einer Katze genau. Lesen Sie unsere Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie eine kurze Checkliste zur Anschaffung einer Katze an sich.


pia lissy

Pia (geb. ca. Herbst 2015) sucht gerne den Kontakt zu Menschen und hält sich immer in deren Nähe auf. Sie spielt gerne mit ihrem Menschen, aber genauso gut beschäftig sich Pia allein mit Spielzeug. Auf die Artgenossen in ihrer Pflegstelle reagiert Pia gelassen und neugierig, so dass sie auch zu eine netten, verträglichen anderen Katze bzw. einem Kater umziehen könnte.

Sie ist zudem ein kleines Energiebündel, welches jedoch eine leichte Ataxie aufweist. Die bedeutet, dass ihr Gang nicht immer 100%ig stabil ist. Wenn Pia zu doll tobt, kann es sein, dass sie ihr Gleichgewicht verliert. Ihre Pflegestelle berichtet, dass dies auch manchmal in Schrecksituationen bzw. beim Putzen passieren kann. Aus diesem Grund suchen wir für Pia ein Zuhause in Wohnungshaltung mit einem schönen und gesichterm Balkon oder einem ausbruchsicherem Garten.

Lissy (geb. 2013) sucht ein Zuhause als Einzelkatze und ohne weitere Tiere in einem ruhigen Haushalt.

Lissy wurde durch einen anderen Verein als Einzelkatze vermittelt. Im neuen Zuhause zog sie sich jedoch sehr zurück, so dass ihre Halter eine weitere Katze hinzuholten in der Hoffnung, dass Lissy auftauen würde. Der Plan ging zunächst auf, aber nach einem Aufenthalt in einer Katzenpension reagierte Lissy sehr ablehnend auf den Kater-Kumpel. Inzwischen hat der Kater Angst vor der Katze, so dass sich Lissys Halter nun zu ihrer Abgabe entschieden haben.

Lissy geht ab und auch nach draußen, ist dabei aber sehr vorsichtig. Insgesamt hat sie ein liebes Wesen, welches jedoch in der aktuellen Lebenssituation nicht wirklich zum Zuge kommt.


emmy

Roxy (geb. 2014) ist eine selbstbewusste Katzendame, die nicht so sehr viel Wert auf Streicheleinheiten legt.. Sie lebt mit der bunten Emmy als Wohnungskatze zusammen und verliert ihr Zuhause aus gesundheitlichen Gründen auf Seiten der Halter.

Sie kann zusammen mit Emmy in ein neues Zuhause umziehen, aber auch ihr getrennt werden. In für Katzen geeigneter Umgebung ließe sich Roxy auch an den Freigang gewöhnen.

Emmy (geb. 2014) ist eine sehr verschmuste, Menschen bezogene Samtpfote. Sie lebt mit der grauen Roxy als Wohnungskatze zusammen und verliert ihr Zuhause aus gesundheitlichen Gründen auf Seiten der Halter.

Sie kann zusammen mit Roxy in ein neues Zuhause umziehen, aber auch ihr getrennt werden. In für Katzen geeigneter Umgebung ließe sich Emmy auch an den Freigang gewöhnen.


samira sally

Samira und Sally (geb. ca. 2015) und noch weitere Katzen wurden von Ihren Besitzern (Bauernhof) nach deren Wegzug einfach sich selbst überlassen. Die Tieren hatten Nachwuchs waren alle krank und voller Parasiten. Die schwarze Samira verlor aufgrund ihrer eigenen schlechten Verfassung alle ihre sechs Welpen. Die beiden Katzen erholen sich jetzt nach tierärztlicher Versorgung und liebevoller Betreuung auf einer unserer Pflegestellen. Sie sind Fremden gegenüber noch etwas schüchten; hier sind Katzenkenner mit Geduld gefragt. Mit viel Liebe und Verständnis werden die Beiden sicher noch ihre Schüchternheit ablegen. Für wünschen uns für Samira und Sally ein schönes. Zuhause mit späterem Freigang.


tiffy finchen

Tiffy (geb. ca. 2014) und Finchen (geb. ca. 2012) sind auf der Suche nach ihrem Traumzuhause. Tiffy ist nach einer Eingewöhnung eine total aufmerksame, verschmuste und anhängliche Katze. Finchen ist ein paar Jahre älter und braucht etwas mehr Zeit, um sich an eine neue Situation zu gewöhnen, weiß dann aber ganz genau, was sie will, wann gekuschelt wird und wann das Futter fertig zu sein hat. Wenn sie anfängt zu spielen, dreht sie auf wie ein Kitten und lässt ihre gesamte Energie raus.

Die beiden sollten nach einer längeren Eingewöhnungszeit Freigang bekommen. Natürlich gibt es zwischen den beiden auch mal Reibereien, die aber meist spielerisch und ausgeglichen sind. Da Tiffy und Finchen vermutlich vorher nicht viel Kontakt zu Menschen hatten, sollte man ihnen die Zeit geben, die sie brauchen, um anzukommen und aufzutauen. Haben sie sich dem Menschen gegenüber aber erstmal geöffnet, werden die beiden wunderschönen Tiere zwei extrem treue Seelen sein, an denen man viel Freude haben wird.

Hier gibt es noch weitere Fotos.


lilly luke

Lilly und Luke (geb. Anfang August 2016) kamen als vier Wochen alte Katzenkinder zu uns in Pflege und wurden letztes Jahr gut vermittelt.

Leider hat sich  herausgestellt, dass sie mit einem Leben in Wohnungshaltung nicht zufrieden sind und gerne Freigang haben möchten. Das können ihnen die jetzigen Katzeneltern leider aufgrund der Wohnsituation nicht ermöglichen. Schweren Herzens haben sie sich zum Wohle der Katzen entschieden sie wieder in die Vermittlung zu geben.

Wir suchen ein liebevolles Zuhause für die ehemaligen Flaschenkinder mit der Möglichkeit Freigang in einer für Katzen sicheren Umgebung zu bekommen. Beide Katzen sind sehr Menschen bezogen und werden nur als Paar vermittelt.


leni minka

Leni (geb. ca. 2015) kam mit ihren gerade mal 14 Tage jungen Welpen Tüffel, Anton, Miou, Motte und Knöpfchen zu uns. Die Kleinen sind nun alt genug für ein eigenes Zuhause, so dass auch Mutter Leni vermittelt werden kann.

Leni ist kastriert und wünscht sich ein Zuhause mit Freigang in für Katzen geeigneter Umgebung. Sie ist verträglich mit Artgenossen und kennt aus der Pflegestelle auch das Zusammenleben mit einem netten, nicht allzu großen Hund.

Minka (geb. ca. 2009) hat ihr Zuhause auf Grund schwerer Erkrankung ihrer Halterin verloren. Minka tat sich zunächst sehr schwer mit diesem Verlust. Nach einiger Zeit in ihrer Pflegstelle und durch liebevolle Betreuung hat sie sich nun wieder berappelt und sucht ein neues, passendes Zuhause.

Minka wird bei ihren neuen Menschen zunächst schüchtern sein, da sie ja nun wieder eine Umstellung zu verkraften hat. Sie taut dann aber gut auf und wird ihre Streicheleinheiten einfordern. Minka kommt sehr gerne zum Kuscheln auf den Schoß, um sich kraulen zu lassen. Sie spielt auch gerne und jagt Bälle oder Spielmäuse durch die Wohnung.

Die stolze Katzendame kann in Wohnungshaltung vermittelt werden, wobei ein abgesicherter Balkon schön für die wäre, da sie gern am Fenster sitzt und rausschaut. Ihre neuen Menschen sollten ruhige Personen sein.

Wir haben noch zwei weitere Fotos von ihr.


lille

morle

Lillie (geb. 2013 )und Morle (geb. 2012) suchen ein gemeinsames Zuhause und werden nur als Paar vermittelt. Sie können sowohl in Wohnungshaltung mit abgesichertem Balkon als auch in Freigang umziehen. Kleine Kinder sind nicht so ganz ihr Ding.

jack und jones freddy

*** reserviert ***

Jack und Jones (geb. 2011) sind Brüder und suchen ein gemeinsames Zuhause.

Jack (hier in Vordergrund zusehen) hat ein sehr aufgeschlossenes Wesen, ist verspielt und kuschelt gerne. Sein Bruder Jones beobachtet ihm unbekannte Leute erst einmal aus der Distanz. Insgesamt ist er aber genauso neugierig und verspielt sie Jack und kuschelt auch.

Die Kater sind bisher das Leben in Wohnungshaltung gewöhnt. Sie können aber, wenn sie Umgebung stimmt, auch an den Freigang gewöhnt werden.

Wir haben noch einige weitere Bilder der Süßen auf dieser Seite.

Freddy (geb. ca. 2010/2011) hatte bisher viel Pech: Seine ersten Halter ließen ihn beim Umzug einfach zurück. Nette Nachbarn gaben dem lieben Freddy dann ein Zuhause. Nun wurden seine neuen Menschen krank und sind nicht mehr in der Lage Freddy zu versorgen. Er sucht also erneut einen Platz.

Freddy ist ein sehr, sehr lieber Kater, der gerne nach draußen geht. Andere Artgenossen muss er nicht mit auf dem Sofa haben. Er sucht ein nun wirklich dauerhaftes Zuhause mit viel Schmusen.


buddy paul

*** vermittelt ***

Buddy (geb. ca. Oktober 2015) stromerte eine Weile in Oldenburg rum, ehe er eine Futterquelle aufgetan hatte. Dort wurde er dann eingefangen und zu uns gebracht.

Zunächst war nicht ganz klar, ob Buddy zahm oder scheu ist. Inzwischen hat sich aber rausgestellt, dass er gerne schmust und auch gerne gebürstet werden mag.

Buddy braucht eine kurze Anlaufphase, wenn er neue Menschen nicht kennt. Das dauert wirklich nur kurz, wenn sobald man ihm die Hand hinstreckt und der vorsichtig dran schnuppert kann es auch schon mit dem Schmusen losgehen.

Buddy wirkt nach der langen Zeit auf der Straße noch struppig. In der ersten Runde konnten wir ihm jede Menge Fell ausbürsten. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er er tiefschwarz glänzend aussehen wird.

Dieser freundliche Kater sucht ein Zuhause mit Freigang und wo es vielleicht nicht allzu viel Trubel gibt.

Hier haben wir noch mehr Fotos von ihm. Mit Schmuse-Beweis.

Paul (geb. ca. 2009) hat sein Zuhause verloren da sein Herrchen ins Pflegeheim zog.

Paul hat ein sehr liebes Wesen und versteht momentan die Welt nicht so richtig. Was soll ich in der Katzenpension, denkt er sich eingerollt in einem Körbchen. Wenn man Paul krault, entspannt er sich schnell und ist wieder gelassener.

Paul kannt das Zusammenleben mit einer anderen Katze sowie einem Hund. Er ist Freigänger und ein stattlicher, roter Kater. Wer gibt diesem schönen Kater ein Zuhause?


jule

michel

Jule (geb. ca. 2014) und Michel (geb. ca. April 2016) haben sich in ihrer Pflegestelle kennen gelernt und sind nun ganz dicke Freunde.

Michel (Foto rechts) ist noch ziemlich schissig. Kein Wunder, denn er stammt von einem Hof, auf dem nicht gerade zimperlich mit überzähligen Katzen umgegangen wird....

Jule wurde zusammen mit ihrer Tochter gefunden. Sie ist noch etwas ängstlich und lässt sich ab und an vorsichtig streicheln.

Wir suchen für die beiden ein gemeinsames Zuhause bei geduldigen, ruhigen Menschen und gerne in ländlicher Umgebung, denn die beiden möchten auf jeden Fall wieder Freigang haben, wenn sie in "ihrem Zuhause" angekommen sind.

Wie niedlich die beiden Kuscheln zeigt ein Foto, das Sie hier sehen können.


micky gino micky gino

Micky und Gino sind Brüder (geb. Mitte 2013). Die beiden Jungs hängen sehr aneinander und geben sich gegenseitig viel Sicherheit - daher sollen sie nur zusammen vermittelt werden.

Da die beiden längere Zeit benötigen, um sich an neue Situationen und Menschen zu gewöhnen, suchen wir für die eigentlich sehr verschmusten und verspielten Kater ein ruhiges Zuhause ohne Kinder und der Möglichkeit, ihnen nach angemessener Eingewöhnungszeit wieder Freigang zu gewähren.


fauchi ricky

Fauchi stellt uns vor eine große Herausforderung.... Der ca. 2 Jahre junge halb-langhaar Kater ist extrem scheu und dazu auch taub. Gut wäre ein Platz auf einem Hof, wo er seine Ruhe vor Menschen hat. Dagegen spricht aber seine Taubheit. Wir suchen nun also eine Stelle, wo dieser Kater Abstand zu Menschen halten kann und gesicherten Freigang bekommt. Idealerweise ist schon eine andere Katze als Gesellschaft vorhanden (es ginge aber auch ohne). Die Erfahrung zeigt, dass auch sehr scheue Katzen mit der Zeit Vertrauen zum Menschen fassen können, so dass Fauchi irgendwann vielleicht auch schmusig werden kann.

Ricky (geb. ca. 2014) sucht Menschen mit Katzenerfahrung und wirklich sehr viel Geduld. Die schöne Schildpatt-Dame hat noch viel Angst. Wir wünschen uns für Ricky ein Zuhause einer ruhigen Einzelperson, gerne auch in Wohnungshaltung.


cara paulchen

*** vermittelt ***

*** vermittelt ***