Sie sind auf der Suche nach einer passenden Samtpfote?
Hier stellen wir Ihnen einige der über die Katzenhilfe Oldenburg e.V. zu vermittelnden Samtpfoten vor.

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Dirks, Tel. 0441 / 34 824.
Wir beraten Sie gerne und vereinbaren gerne Besuchstermine auf unserern Pflegestellen. BITTE sagen Sie Termine rechtzeitig ab, wenn Sie verhindert sind oder sich anders entschieden haben. Wir erleben es leider in letzter Zeit häufig, dass wir ohne Rückmeldung versetzt werden. Unsere Arbeit leisten wir ehrenamtlich neben unserer Berufstätigkeit und neben dem, was für unsere Familien und eigenen Katzen an Zeit benötigt wird. Sollten Sie feststellen, dass Ihnen eine Katze, die Sie besuchen, nicht zusagt, dann teilen Sie uns das bitte direkt mit. Wir sind Ihnen nicht böse. Es ist für uns enttäuschend, wenn wir erst mit Verspätung erfahren, dass eine für uns sichere Vermittlung nicht stattfindet. Denn vielleicht haben wir bereits einem anderen Interessenten Ihretwegen abgesagt. Ein offenes Wort ist uns sehr wichtig.

Alle unsere Katzen und Kater werden mit 6 Monaten kastriert und tätowiert.

Bitte überdenken Sie die Anschaffung einer Katze genau. Lesen Sie unsere Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie eine kurze Checkliste zur Anschaffung einer Katze an sich.


mara

Glückskatze Mara (geb. ca. 2013) sucht ein Zuhause ohne Artgenossen bei ruhigen Menschen mit Garten in einer Umgebung, wo sie auch Freigang haben kann.

Wir haben noch weitere Fotos von ihr. Hier entlang!


lino

*** vermittelt ***

lexie

*** vermittelt ***

Lino und Lexie (geb. 01.09.2018) können nur noch bis Juli in ihrem Zuhause bleiben, dann müssen sie auf Grund beruflicher Veränderung ihres Frauchens einen neues Platz haben. Wir helfen bei der Suche.

Beide Kater sind verschmust, anhänglich und Menschen bezogen. Sie werden ausschließlich zusammen vermittel und können in Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon umziehen.


mr grey m & m

Mr. Grey (geb. ca. 2018) hatte es sich auf dem Heuboden eines Pferdehofs gemütlich gemacht und wurde zunächst für einen von uns vermissten Kater gehalten. Also rückten wir mit der Lebendfalle an und hatten ihn auch schnell dort drin. Allerdings ist es nicht der von uns gesuchte Kater.

Wir vermuten, dass er von einem Hof stammt und dort wegen des zu großen Katzenbestandes abgewandert sein könnte. Der Graue ist ein wunderschöner, stattlicher und athletischer Kater, welchem Menschen jedoch noch etwas unheimlich sind. Er beobachtet aufmerksam und zieht sich bei Annäherung zurück ohne aggressiv zu sein.

Ein passendes Zuhause für den Schönen ist bei Menschen, die Katzenerfahrung und vor allem Geduld mitbringen. Er wird Zeit zur Eingewöhnung benötigen. Als Kater, der die Freiheit kennt und mag, aber aus einer Ecke kommt, die sehr ländlich gelegen ist, wäre ein Platz im ebenfalls ländlichen Raum sinnvoll, wo weniger Verkehr ist als im dichten Wohngebiet.

Max und Moritz (geb. Juni 2019 bzw. Herbst 2019) sind noch handscheu, haben aber Potential, wenn sie zu Katzen erfahrenen Menschen mit Geduld kommen. Wir suchen für die beiden Kater entweder eine Pflegestelle, auf welcher sie sich in Ruhe eingewöhnen könenn, oder ein richtiges Zuhause, wo nach einer wirklich ausreichend langen Eingewöhnungszeit Freigang möglich ist.

Die beiden Kater sind ein Zufallsfang. Eigentlich sollte im Oldenburger Umland eine Mutterkatze mit ihren Welpen gesichert werden. Stattdessen marschierten die beiden bis dato unkastrierten Kater in die Falle. Die beiden Jungs können am Standort nicht bleiben, also sind sie nun in unserer Obhut.


filou

*** vermittelt ***

Filou (geb. ca. Frühjahr 2018) ist ein großer Schmuser mit ebenso großem Selbstbewusstsein. Der junge Perserkater freut sich völlig unvoreingenommen über Menschen und schmust gerne. In ihm unbekannter Umgebung bewegt er sich als wäre er schon immer dort zuhause gewesen.

Der temperamentvolle Filou liebt Kratzpappen, Kartons und Spielzeuge.

Interessenten für Filou müssen sich bewusst sein, dass er regelmäßige Fellpflege braucht, da sein fluffiges Haarkleid sonst verfilzt. Auf Grund der Tatsache, dass seine Nase leider extram platt gezüchtet wurde und der Tränenkanal entsprechend kurz ist, müssen seine Augen ab und an abgewischt werden.

Filou benötigt unbedingt Freigang und ist unverträglich mit anderen Artgenossen.